Lan Ha Bay Vietnam Steib Pur Reisen

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Hanoi

Ankunft am Flughafen, Sie werden von Ihrem lokalen Reiseleiter willkommen geheißen; danach fahren Sie ins Hotel im Stadtzentrum. Das Zimmer steht ab 14 Uhr zu Ihrer Verfügung. Am Vormittag haben Sie die Chance, das Leben der Menschen Hanois in den 1950-ern zu erleben und fahren 45 Minuten lang mit einer Fahrrad-Rikscha durch das Old Quarter (Altstadtteil). Entdecken Sie die emsigen Straßen des „Quarter der 36 Gilden“ – ein Ort des einzigartigen Charmes und der endlosen Aktivitäten: Künstler, Stände, Zinngießer, Juweliere, Kalligraphen, Schreiner, mobile Stände, Leder- oder Rattan-Produkte, Leute, die Ventilatoren verkaufen, Votivgaben, Lackwaren, Seide, Matten, Pfeifen und viele andere Dinge. Anschließend machen Sie einen Spaziergang um den Schwert-See und besichtigen den schönen Tempel Ngoc Son auf einer Insel inmitten auf dem See, zugänglich durch eine rote Holzbrücke. Danach checken Sie im Hotel ein. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

  • Übernachtung in Hanoi.

Anmerkung: Unser Mitarbeiter warten am Flughafen im Bereich der Einwanderung mit einem Schild, das Ihren Namen anzeigt, auf Sie und kümmern sich um den gesamten Prozess der Einreise (Sie müssen das Formular noch selbst ausfüllen und einstellen).

Ihr Reisepass wird bei der Einreise gestempelt. Achten Sie bitte auf eine freie Seite im Sichtvermerk! Am Flughafen muss man nicht zahlen. Danach können Sie Ihr Gepäck am Gepäckband abholen, bevor Sie durch den Zoll gehen.

2. Tag: Hanoi

Der ganze Tag gehört der Hauptstadt Hanoi. Besichtigungstour durch Hanoi mit dem Ho Chi Minh Mausoleum, dem traditionellen Pfahlhaus, der Ein-Säulen-Pagode und dem tausend Jahre alten Literaturtempel, der ersten Universität von Vietnam. Am Nachmittag besuchen Sie das Hoa Lo Gefängnis und das ethnologische Museum. Anschließend genießen Sie eine Aufführung des traditionellen Wasserpuppentheaters.

  • Übernachtung in Hanoi.
  • Frühstück.

3. Tag: Hanoi - Ninh Bin

Morgens reisen Sie in die Ninh-Binh-Provinz; Sie kommen gegen Mittag an und besuchen zuerst den Dinh Le Tempel. Danach genießen Sie ein Mittagessen bei einer lokalen Familie. Am frühen Nachmittag werden Sie zur Gemeinde Gia Hung fahren, indem Sie eine gemächliche Radtour entlang des Boi-Flusses machen. Nehmen Sie sich die Zeit, um die typischen Dörfer des Deltas zu erkunden und treffen Sie auf Dorfbewohner. Nach Ihrer Ankunft im Van-Long-Naturreservat gehen Sie für 1 Stunde und 30 Minuten an Bord eines kleinen Ruderbootes und durchfahren langsam Reisfelder inmitten einer spektakulären Szenerie aus felsigen Gipfeln, verschlungenen Kanälen und einer üppigen Vegetation.

  • Übernachtung in Ninh Binh.
  • Frühstück, Mittagessen.

4. Tag: Ninh Binh - Halong

Morgens geht es weiter zur Halong Bay. Nach der Ankunft gehen Sie an Bord einer Dschunke und schlafen auf dieser gemeinsam mit anderen Gästen inmitten der Halong Bucht, umgeben von vielen kleinen malerischen Inselbergen. Die natürlich geformte Bucht gehört zum Bac Bo Golf, einem Meeresgebiet der Provinz von Quang Ninh. Von Ihrer Dschunke aus können Sie diese schöne Szenerie überblicken und besuchen eine Tropfsteinhöhle besuchen.

  • Anmerkung: An Bord gibt es nur englischsprachige Reiseleitung.
  • Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

5. Tag: Halong – Cat Ba

Heute müssten Sie früh aufstehen, um den Sonnenaufgang über der Bucht zu genießen: atemberaubende Felseninseln, singende Vögel, zirpende Zikaden, sanfte Wellen und mehr. Ihr Frühstück werden Sie an Bord erhalten, während die Kreuzfahrt im Herzen der Bucht weitergeht, bis Sie den Hafen erreichen und das Schiff verlassen. Sie werden danach ein anderes Boot nehmen, um von Halong nach Gia Luan auf der Insel Cat Ba zu fahren, welche Sie nachmittags erreichen. Die Insel Cat Ba ist die größte Halbinsel; sie ermöglicht eine große Bandbreite an Landschaften und Aktivitäten. Wie auch die Halong-Bucht, dominieren Kalksteinspitzen das Panorama. Die Insel bietet viele Sportaktivitäten und mit ihren Sandstränden, schwimmenden Dörfern und Wanderwegen eine Menge Entdeckungsmöglichkeiten. Sie haben Freizeit auf der Insel.

  • Übernachtung im Hotel.
  • Frühstück, Mittagessen.

6. Tag: Cat Ba – Kajaktour

Am frühen Morgen begeben Sie sich zum Landesteg Ben Beo und nehmen sich Ihr Kajak. Dann beginnt Ihre Entdeckungstour für den Tag, bei der Sie die Küsten der Cat-Ba-Insel erkunden, während Sie das tägliche Leben von Fischern beobachten und entspannt schwimmen gehen können. Ihre Reise bringt Sie zur Bucht Lan Ha, wo Sie die Möglichkeit haben, die Höhle bzw. Lagune Tay Keo und Van Boi Beach zu besuchen.

Mitten am Nachmittag kommen Sie wieder in Ben Beo an und können zu Ihrem Hotel zurückkehren.

  • Frühstück.

7. Tag: Cat BaHai Phong - Hanoi - Hue

Unternehmen Sie eine kurze Tour zum Hafen, bevor Sie mit dem Schnellboot nach Hai Phong fahren. Rückfahrt nach Hanoi. Sie fliegen am Abend nach Hue. Transfer ins Hotel und Übernachtung in Hue.

  • Frühstück.

8. Tag: Hue

Am Vormittag statten Sie der majestätischen Kaiserlichen Zitadelle von Hue einen Besuch ab. Diese wurde 1804 erbaut und liegt am Parfüm-Fluss. Bemerkenswert ist ihr Aussehen, das einer Festung gleicht, fest im Herzen der Stadt verankert. Danach besuchen Sie die Pagode Thien Mu und ein für die Stadt Hue typisches Gartenhäuschen, das nach den Regeln der Geomantie gebaut wurde. Am Nachmittag besichtigen Sie das Mausoleum des Kaisers Tu Duc und machen anschließend einen Spaziergang auf dem Dong-Ba-Markt, gelegen im Zentrum der Stadt und am Parfüm-Fluss.

  • Frühstück.

9. Tag: Hue - Hoi An

Heute unternehmen Sie eine Radtour zur Erkundung der Künstlerdörfer Hues. Sie beginnen Ihren Tag mit dem Besuch der Handwerksgemeinden Hues, die vor allem für Ihre Keramik bekannt sind. Sie machen dann eine 30-minütige Bootstour auf dem Parfüm-Fluss und legen einen Halt im Blumendorf Tien Non ein, bevor Sie weiter mit dem Fahrrad zur Gemeinde Thanh Tien fahren. Diese ist berühmt für ihr fast 400 Jahre altes traditionelles Papier-herstellendes Kunsthandwerk. Sie haben die Möglichkeit, selbst Papierblumen im Haus von Mr. Huy zu kreieren – ein liebenswürdiger Mann, der mit Ihnen sein Wissen über diese Kunst teilen möchte. Nach einer Tasse Tee und einigen Früchten aus dem Garten lernen Sie den Ursprung der Papierblumen kennen; diese werden häufig zu Dekorationszwecken und für Zeremonien genutzt. Anschließend sind Sie an der Reihe, das Symbol Vietnams – die Lotusblume – zu basteln. Wenn Sie die Gemeinde verlassen, dürfen Sie Ihre Papierblume als Souvenir mit nachhause nehmen. Sie fahren für 30 Minuten weiter und kommen im Dorf Sinh an, einem bekannten Ort für das Malen auf Votivpapier. Die Kunsthandwerker werden mit Ihnen das Geheimnis ihrer Techniken teilen... bevor Sie sich mit eigenen Händen versuchen! Am Ende des Kurses können Sie Ihre Kreation behalten und kehren mit einem Fahrzeug nach Hue zurück. Am Nachmittag Abfahrt nach Hoi An über den berühmten Hai Van Pass, auf dessen Gipfel sich eines der schönsten Panoramen Vietnams darbietet mit Blick über die zentrale Küstenlinie. Ankunft in Hoi An am späten Nachmittag.

  • Frühstück.

10. Tag: Hoi An

Fahren Sie in einem Büffelwagen in die Landschaft Cam Thanh und treffen Einheimische, die noch heute ihre jahrhundertealten Techniken des Reisanbaus nutzen. In dieser friedlichen Atmosphäre können Sie die verschiedenen Stufen der Reisverarbeitung beobachten und daran teilnehmen: Schälen der Reiskörner (der Reis befindet sich in seiner Schale) sowie das Zermahlen und Bleichen. Schließlich werden Ihnen ein exzellentes Mittagessen und andere lokale Spezialitäten serviert, die Sie soeben zubereitet haben, wie zum Beispiel tam huu (kleine Spieße mit Schwein und Garnele), welche schön anzusehen sind; zudem erhalten Sie nem (Frühlingsrollen), Suppen und karamellisiertes Schweinefleisch.

Am Nachmittag unternehmen Sie einen Spaziergang durch das wunderbare Kolonialstädtchen Hoi An. Vergessen Sie Ihre Kamera nicht. Viele lohnende Motive wie die 400 Jahre alte Japanische Brücke, das Chinesisches Kommunalhaus und ein lokaler Markt warten auf Sie. Während der Stadtbesichtigung können Sie einen traditionellen Tee im Reaching Out Teahouse genießen. Übernachtung im Hotel.

  • Frühstück, Mittagessen.

11. - 14. Tag: Übernachtung in Hoi An

Freizeit in Hoi An, ohne Reiseleitung, ohne Fahrzeug.

Hoi An, das kleine Städtchen inmitten des langgestreckten Landes Vietnam, zeigt sich mit einem perfekten Mix aus Kultur und Strand.

In vietnamesischer, japanischer und chinesischer Architektur zeigen sich tagsüber die bunten Bauten Hoi Ans. Bei Dunkelheit entfaltet das Städtchen am Fluss Thu Bon seine wahre Schönheit. Erkunden Sie Hoi Ans Nachtmärkte, im gedämpften Licht der Laternen.

Der Cua Dai Beach liegt etwa vier Kilometer von der Stadt entfernt und wird Sie mit seinem feinen Sand und klarem Wasser beeindrucken. Ein bisschen weiter nördlich heißt Sie der An Bang Beach herzlich willkommen.

  • Frühstück.

15. Tag: Hoi An - Danang – Saigon

Transfer zum Flughafen für den Flug nach Saigon. Nach Ankunft Transfer ins Hotel. Ho Chi Minh City, ehemals Saigon, ist die bevölkerungsreichste, modernste und lebendigste Stadt in Vietnam. Vor dem Transfer zum Hotel besuchen Sie die historischen Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum: das alte Posthaus von Saigon, den Palast der Wiedervereinigung, die Straße Dong Khoi und den Ben Thanh Markt.

Sie werden eine abendliche Fahrt mit dem Vespa durch die hektische, aber schöne Metropole machen, um zu erleben, wie das Nachtleben in Saigon aussieht. Um 18 Uhr werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt. Dann legen Sie einen Halt am „Café Zoom“ ein, um dort zunächst einen Cocktail und einen Aperitif zu genießen, bevor Sie sich in die Stadt wagen. Als Passagier haben Sie die Chance, viele der wenig von Touristen besuchten Orte zu sehen. Ihre Reise beginnt im 4. Bezirk auf überfüllten Straßen und geschäftigen Gassen voll mit Menschen auf kleinen Plastiksitzen. Sie können einige Gerichte mit Meeresfrüchten probieren und dabei frische Getränke zu sich nehmen. Anschließend geht es weiter in den 3. Bezirk, wobei Sie Bezirk 1 durchqueren und die Aussicht, die Geräusche und Düfte der Stadt erleben. Unterwegs können, wann immer Sie wollen, Stopps eingelegt werden, um sich ein genaueres Bild zu machen. Sie setzen die Tour fort in Richtung eines gut versteckten vietnamesischen Cafés, in dem Sie etwas vietnamesische Live-Musik hören können. Schließlich kommen Sie zu einer belebten Bar, in der Sie etwas trinken und zeitgenössischer Musik lauschen oder sogar tanzen können. Am Ende dieser aufregenden, nächtlichen Tour werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht.

  • Frühstück.

Anmerkung:

Sie werden nach Ankunft in Siem Reap von einem Vertreter von uns in der Immigration Area empfangen. Er wird Ihnen bei den Formalitäten helfen und die Gebühr bezahlen. Man braucht kein Einladungsschreiben wie in Vietnam.

Die Vespatour ist privat und mit englischsprachiger Reiseleitung. Dauer: 4 Stunden.

16. Tag: Saigon - Cu Chi – Saigon

Sie verlassen Saigon früh am Morgen und fahren zu den Cu-Chi-Tunneln, die sich eine Stunde von der Stadt entfernt befinden. Ursprünglich wurden die Tunnel mit den Händen von den Viet Minh (Widerstandskräfte) im französischen Indochinakrieg gegraben. Dieses Netzwerk von Untergrundtunneln wurde im Vietnamkrieg weiter ausgebaut. Zu Hochzeiten waren sie 200 Kilometer lang, 3 bis 4 Meter tief und sehr gut ausgestattet, inklusive Konferenzräumen, medizinischen und sanitären Anlagen. Heutzutage handelt es sich um eine der größten historischen Stätten des Vietnamkrieges. Sie werden Ihren Besuch mit dem Schauen einer Dokumentation über den Tunnel und den Krieg in den 60er- und 70er-Jahren beginnen. Danach können Sie sich durch verschiedene, enge Untergrundkanäle zu den Räumlichkeiten begeben: Büros, Küchen, Konferenzräume, Waffenkammern und sogar Krankenhäuser. Zum Abschluss der Tour haben Sie die Möglichkeit, die Spezialität von Cu Chi zu probieren, khoai my luoc (gekochter Maniok) – ein vietnamesisches Gericht, das während des Krieges täglich gegessen wurde. Nach Ihrem Besuch kehren Sie nach Saigon zurück. Nachmittags Freizeit.

  • Übernachtung in Saigon.
  • Frühstück.

17. Tag: Saigon - Ben Tre - Can Tho

Heute fahren Sie ins Mekong Delta nach Ben Tre. Treffpunkt ist bei der Phong Nam Ziegelbrennerei. Dort wo Ziegel nach wie vor sorgfältig von Hand gemacht werden. Gehen Sie an Bord, Sie fahren nun entlang des Chet Say, ein Seitenarm des Mekong, und halten an verschiedenen lokalen Werkstätten, wo Sie sich ein Bild von der hiesigen Wirtschaft machen können. Sie sehen unter anderem, wie unter großer Hitze Holzkohle aus kokosnussschalen hergestellt wird und lernen in einem Workshop, wie jeder einzelne Teil der Kokosnuss zu verschiedensten Produkten verarbeitet wird. Hier können Sie die frischen Früchte auch probieren.

Danach schippern Sie mit dem Boot entlang der schmalen Kanäle, wo sSie das Leben der Einheimischen entdecken können. Das Boot hält bei einem kleinen Dorf, das Sie besichtigen können, um das echt Leben im Delta hautnah zu erleben. Sie besuchen ein Weberhaus, wo Teppiche aus Stroh an einem von Hand betriebenen Webstuhl hergestellt werden – Probieren Sie es doch selbst einmal! Nun geht es mit der Xe Loi (Motorrikscha) oder dem Fahrrad durch das Dorf, Sie sehen Bauernhöfe sowie Reis- und Gemüsefelder, bevor Sie bei einem lokalen Haus halten, wo Sie ein köstliches und sättigendes Mittagessen zu sich nehmen werden. Probieren Sie lokale Köstlichkeiten wie Elefantenohrfisch und Flussschrimps, dazu genießen Sie ein paar kühle Getränke. Es ist nun Zeit an Bord eines Sampan  (ein flaches, breites Ruder- oder Segelboot, das in Ostasien auch als Hausboot verwendet wird)zu gehen, um eine entspannte Fahrt durch die engen Kanäle zu genießen. Rückfahrt zum Pier. Transfer weiter nach Can Tho.

  • Übernachtung im Hotel in Can Tho.
  • Frühstück, Mittagessen.

18. Tag: Can Tho - Saigon - Siem Reap

Tra nsfer zur Ninh Kieu Brücke, von der Sie eine Kreuzfahrt mit einem privaten, einheimischen Boot unternehmen, das Sie zu den quirligen und bunten schwimmenden Märkten von Cai Rang bringt. Sie werden von der Vielfalt der Marktprodukte erstaunt sein. Von bekannten Früchten wie Mangos und Banane bis zu den exotischsten Sorten wie Mangostane, Sternapfel, Longan und der sehr intensiv riechenden Durianfrucht ist alles vertreten. Nach den Eindrücken des Marktes tauchen Sie in das Labyrinth der Kanäle und Ströme, die Can Tho umgeben ein, und können vom Boot aus den Alltag der Einheimischen am Fluss beobachten. Danach Transfer zurück nach Saigon. Am Nachmittag fliegen Sie nach Siem Reap.

  • Transfer ins Hotel und Übernachtung in Siem Reap.
  • Frühstück.

19. Tag: Siem Reap - Roluos Gruppe - Angkor Thom

Am Vormittag Besuch der Tempelgruppe von Roluos, deren Monumente zu den besten, größten Tempeln gehören. Erbaut von den Königen der Khmer (877-889) markieren sie den Beginn der klassischen Kunst der Khmer: Bakong, Preah Ko und Lolei. Diese Tempelgruppe ist die ideale Einführung um zu verstehen wie die Khmer Ihre Städte organisiert haben. Am Nachmittag besuchen Sie Angkor Thom (die Großstadt). Sie beginnen am berühmten Südtor und sehen anschließend den sich im Stadtzentrum befindenden Bayon Tempel aus dem 12. Jahrhundert. Er gilt als einer der rätselhaftesten Tempel der Angkor Gruppe, bestehend aus 54 göttlichen Türmen, dekoriert mit 216 lächelnden Gesichtern der Avalokitesvara. Nördlich von Bayon finden Sie den Baphuon, eine pyramidenförmige Repräsentation vom mythologischen Mont Meru. Weitere Sehenswürdigkeiten sind: die Terrasse der Elefanten, welche einst als Zeremonienhof und als riesiger Aussichtspunkt für königliche Audienzen und Zeremonien diente; die Terrasse des Lepra Königs, eine 7m Meter hohe Plattform, auf deren Spitze eine nackte geschlechtslose Statue steht; der Phimean Akas Tempel, bedeutet himmlischer Palast und ist dem Hinduismus gewidmet.

  • Übernachtung im Hotel.

20. Tag: Siem Reap - Banteay Srei - Angkor Wat

Nach dem Frühstück geht es zur anmutigen Khmer-Tempelanlage Shiva Banteay Srei, erbaut im 11. Jhdt., mit einer Vielzahl an perfekten, feingliedrigen Verzierungen. Am Rückweg stoppen Sie bei den Tempeln Banteay Samre und dem dreigeteilten Tempelberg Pre Rup. Abschließend geht es zum Tempel von Ta Prohm, weltbekannt durch die vielen Schlingpflanzen, die dem Tempel seinen Halt geben und nicht zuletzt durch den Kinohit „Tomb Raider“ mit Angelina Jolie. Am Nachmittag geht es zum Tempel von Angkor Wat – dem absoluten Höhepunkt des heutigen Programmtages.

Während des 10-minütigen Fluges im Fesselballon haben Sie die Chance, den Angkor-Wat-Tempel und seine Architektur, welche die Angkor-Zivilisation repräsentiert, aus einer Höhe von 100 Metern zu bestaunen.

Am Abend genießen Sie eine Aufführung von Phare, die kambodschanische Zirkusshow. Die Show bietet einen echten Einblick in die Geschichte Kambodschas und seine Kultur gibt und ist ideal für alle Altersgruppen geeignet. In der Show sehen Sie professionelle und talentierte, junge Darsteller. Es ist sowohl energetisch als auch spannend und zeigt die lebendige Seite Kambodschas. Das Ziel dieser Aufführungen ist, Reisenden einen echten Einblick in die moderne Bühnenkunst zu liefern, indem immer Geschichten aus der tieferen Khmer-Geschichte erzählt werden. Die Show beginnt um 20 Uhr.

  • Frühstück.

21. Tag: Siem Reap - Tonle Sap - Siem Reap

Am frühen Morgen geht es los um auf dem Tonle Sap ein „schwimmendes Dorf“ zu besichtigen. Kompong Khleang, fern vom Massentourismus ist durch die Höhe seiner Stelzenhäuser eines der beeindruckendsten seiner Art. Wandern sie durch den Ort und besuchen Sie die Einwohner. Danach, wenn es die Saison erlaubt, fahren Sie mit dem Boot zu einem entlegenen Dorf, wo sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben. Zurück in Kompong Khleang gibt es ein Picknick-Mittagessen bei einer einheimischen Familie. Anschließend geht es zurück nach Siem Reap. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

  • Übernachtung im Hotel.
  • Frühstück, Mittagessen.

22. Tag: Rückreise

Das Zimmer steht nur bis Mittag zu Ihrer Verfügung. Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Hause.

 

Leistungen

  • Übernachtungen in den vorgesehenen Hotels, siehe Hotelliste, oder ähnlichen Hotels
  • Die im Programm angegebenen Mahlzeiten
  • Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • Alle Transfers und Transporte laut Programm in privaten klimatisierten Fahrzeugen.
  • Eintrittsgelder für ausgeschriebene Besichtigungen
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitungen
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitungen
  • Reisesicherungsschein, mit Formblatt zur Kundengeldabsicherung
  • Alle in Deutschland vorgeschriebenen Versicherungen (außer Reiseversicherung)
  • Visumsgebühr bei der Ankunft am Hanoi/Saigon Flughafen ODER Visa Einladungsschreiben für Vietnam (Visa werden wir via vietnamesische Botschaft in Wien/Frankfurt beantragt)
  • Inlandsflüge Hanoi – Hue; Danang – Saigon; Saigon – Siem Reap in der Economy-Class einschließlich der Flughafensteuer
  • Reiseführer (Buch)

Nicht enthalten:

  • Mahlzeiten nicht im Programm angeboten, Getränken während der Mahlzeiten nicht erwähnt.
  • Persönliche Ausgaben und Versicherungen
  • Trinkgelder
  • Alles was nicht gelistet ist
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherungen

Preis

Reisepreis, mit den gelisteten Leitungen, bei einer Teilnahme mit 2 Personen, ab € 3500.-, pro Person

Hinweis:

Der Preis richtet sich auch nach der Saison und Teilnehmeranzahl, wie auch nach Ihrer individuellen Zusammenstellung der Reise.

Diese Reise kann sehr gerne Ihren individuellen Wünschen angepast werden, fragen Sie uns!

 

Cabo Verde Kapverden Steib Pur Reisen