ECO-Tour: 9 Nächte / 10 Tage

All unsere Ausflüge und Transfers finden auf privater Basis statt. Kommen Sie mit und genießen Sie den Luxus eines privaten Reiseleiters und Chauffeurs.

1. Tag: Flughafen – Amman
Bereits am Flughafengebäude werden Sie von einem Kollegen erwartet, der Ihnen sehr gerne bei den weiteren Aktivitäten behilflich ist. Privater Transfer zum Irak al Amir, (Höhle des Prinzen). Abhängig von Ihrer Anreisezeit, besuchen Sie die Rainbow Street, die beliebten und lebhaften Straßen, mit Cafés, Restaurants und dem „Wilden Jordan Naturzentrum“. Hier finden Sie Öko-Produkte aus der ganzen Region von Jordanien. Übernachtung.

2. Tag: Mt. Nebo - Totes Meer - Wadi Mujib
Rechtzeitig am Morgen geht’s heute schon los. Navigation zum Berg Nebo. Hier soll Moses mit seinem Gefolge erschienen, das Gelobte Land gesehen haben - und gestorben sein. Der Ausblick von dort oben, über das fruchtbare Jordantal bis zum Spiegel des Toten Meeres, an guten Tagen bis zum Felsendom in Jerusalem, ist atemberaubend. Entspannung am Toten Meer. Erholen Sie sich, kommen Sie mit zum Schwimmen und Relaxen.
Weiterreise zum Naturschutzgebiet des Wadi Mujib. Das Wadi Mujib, das biblische Arnon, ist eine Schlucht in Jordanien, die vom Arnon durchflossen wird. Es wird auch als der „Grand Canyon Jordaniens“ bezeichnet. Wanderung durch den Wadi Mujib Canyon. Übernachtung am Toten Meer im Mujib Chalets.

3. Tag: Dana
Weiterreise nach Dana, Jordaniens größtem Naturschutzgebiet, mit Sandsteinklippen, Kalkstein und Granit Bergen. Es hat vier bio-geografische Zonen und beherbergt etwa 800 Arten von Pflanzen, 190 Vogelarten und 38 Säugetiere. Feynan ist der Anfang der Araba-Wüste. Wanderung von etwa 3,5 Stunden mit lokalem Führer. Übernachtung in der traditionellen Öko-Lodge.

4. Tag: Feynan
Wandern Sie in Feynan, ca. 14 km, ungefähr 5 - 6 Stunden zu Fuß. Ein lokaler Führer wird Sie begleiten. Übernachtung in Feynan Eco–Lodge.

5. Tag: Aqaba
In Aqaba angekommen, haben Sie freie Zeit zur Muße, Erholung und für ein Bad im Golf von Aqaba. Ganz im Süden, an Jordaniens einzigem Zugang zum Roten Meer, liegt Aqaba, die Hafen- und die Badestadt des Landes. Den nur etwa 25 km langen Küstenstreifen bis zur Grenze Saudi-Arabiens teilen sich Luxushotels, Sonnenanbeter, zwei Häfen und schließlich, über die längste Strecke, Taucher, Schnorchler und Badegäste. Hier, unter der Wasseroberfläche, liegen die größten Attraktionen der quirligen Stadt: äußerst fischreiche Tauchgründe mit gut erhaltenen Korallenriffs und einem Wrack. Viele Taucher schwärmen von der Unberührtheit und Artenvielfalt, die sich vor allem deswegen erhielt, weil die Küstenlinie frühzeitig unter Naturschutz gestellt wurde. Übernachtung.

6. Tag: Wadi Rum
Frühzeitige Abfahrt nach Wadi Rum. Entdecken Sie mit dem Kamel, zu Fuß oder mit dem Jeep das Wadi Rum - es gilt als das berühmteste und eines der schönsten Wadis Jordaniens. Übernachtung im Zelt im Beduinen-Camp.

7. Tag: Petra
Ein atemberaubender Tag beginnt. Besuch eines der neuen von den insgesamt sieben Weltwundern der Welt: Wir betreten die "Rose City" genannte Felsenstadt Petra – wir erreichen Sie per Fußmarsch durch den Canyon und werden dort Zeuge der erstaunlichen Sehenswürdigkeiten wie die Treasury, City Center, The Royal Tombs, das Theater, das High Place of Sacrifice, Wadi Farasah und die Gräber der römischen Soldaten. Übernachtung im Beduinencamp.

8. Tag: Little Petra - Madaba
Durch das Frühstück gut gestärkt, brechen wir auf und starten den heutigen Tag mit einer Fahrt nach Madaba, welches ca.35 km von Amman entfernt ist. Dort befindet sich in der griechisch-orthodoxen St. Georgskirche das fantastische Mosaik von Madaba, das eine Landkarte Palästinas aus dem 6.Jahrhundert zeigt. Unterwegs besuchen wir „Little Petra“ (der ehemalige Karawanenrastplatz kann als Vorort von Petra betrachtet werden). Übernachtung im umweltfreundlichen Hotel mit Pool.

9. Tag: Jerash & Ajlun
Transfer zum römischen Stadt Jerash. Weiter zum Ajlun Nationalpark und die alte Ajlun Castle. Die in den Jahren 1184 und 1185 von General Izz ad-Din Usama erbaute Festung diente der Verteidigung und sollte vor allem die Übertragung von Nachrichten erleichtern. Dazu ließ Saladin eine Kette von Festungen bauen, die Nachrichten mittels Feuer und Taubenpost weiterleiteten. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen wir noch einige RSCN Projekte. RSCN steht für The Royal Society for the Conservation of Nature. Übernachtung in Ajloun Wald Bungalow oder Kabine.

10. Tag: Abreise
Rechtzeitig zu Ihrem Abflug bringen wir Sie zum Flughafen zur Heim-, oder Weiterreise.

*Zusätzliche Informationen zu den Naturschutzgebieten:

Das Waldreservat von Aljoun streckt sich über eine Fläche von 13 km² in den Hochländern von Aljoun (600 - 1100 M über dem Meeresspiegel) und hat mittelmeerischen Einfluss. Eiche, wilde Pistazie und Erdbeerbäume sind vorzufinden, die für Einheimische wegen dem Holz und medizinischen Heil,- und Nährwert sehr wichtig sind. Eine große Auswahl an Blumen, Pflanzen und Tiere sind in diesen Wäldern zu finden. Wie zum Beispiel: Wildschweine, Schakale, roter Fuchs, Hyänen, verschiedene Arten von Vögeln, die Nationalblume von Jordanien „ Black Iris“, mehrere Orchideen und wilde Tulpen.

Wadi Mujib, genießt eine großartige Artenvielfalt, mit tiefen Felsschluchten und 1300m in der Höhe, Flüssen und Wasserfälle. Wadi Mujib ist auch bekannt für den Schutz des Vogellebens.

Dana ist Jordaniens größtes Naturschutzgebiet. Die Gesamthöhe liegt bei 1500 Meter ü. Meeresspiegel. Das Gebiet Wadis Dana zeigt Sandsteinklippen, die durch den Wind geformt wurden, Kalkstein und Granitberge. Es hat vier geografische Lebenszonen; Mediterannean, Irano-Turanian, Saharo-Araber und Sudanian Penetration. Es zeigt uns ungefähr 800 Arten von Pflanzen, 190 Vogelarten und 38 Säugetiere.

Der Rum von Wadi ist eine geschützte Umwelt. Die meisten Wüstentiere sind nachtaktiv (vermeiden der Tageszeit mit Sonne), die größeren Tiere sind in der Unterzahl, wie der Afghanfuchs, die arabische Sandkatze und der graue Wolf. Meistens werden Reptilien, Kerbtiere und Vögel gefunden. Sehr häufig ist der Käfer von Blaps, der schwarze Käfer mit sehr langen Beinen. Ein geschützter, natürlicher Lebensraum wird hier für den Steinbock geschaffen.

eco tour jordanien

Leistungen

  • Betreuung am Flughafen
  • Alle Transfers, die für die Reise benötigt werden
  • Alle Eintrittsgelder
  • Nacht im Irak al Amir, mit Frühstück
  • Nacht Chalets Wadi Mujib, mit Frühstück
  • 1 Nacht Dana Rummana Camp, mit Frühstück
  • 1 Übernachtung Eco Lodge Feynan, mit Halbpension
  • 1 Übernachtung Camping Little Petra, mit Halbpension
  • 1 Nacht Aqaba, 3 * Hotel, mit Frühstück
  • 1 Übernachtung im umweltfreundlichen Camp Wadi Rum mit Halbpension
  • 1 Übernachtung Eco Lodge Ajlun, mit Frühstück
  • deutschsprachige lizenzierte Führer für 5 Tage (Tag 2, 6,7,8,9)
  • Steuern & Gebühren
  • Formalitäten für die Behörden
  • Reisesicherungsschein

Nicht im Preis enthalten:

  • Mahlzeiten die oben nicht erwähnt sind
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Visa-Gebühren
  • Flüge

Preis

Der Reisepreis bei einer Teilnahme mit 2 Personen, mit Unterbringung im Doppelzimmer, mit den oben aufgeführten Leistungen: ab 1400,- € pro Person.

Interessiert? Senden Sie uns Ihre Nachricht und nutzen dafür das » Kontaktformular.
Wollen Sie direkt buchen? Dann nutzen Sie dafür das » Anfrageformular.