Schottland und Irland

| 0
schottland steib pur reisen

Edinburgh und die Highlands – Dublin und die grüne Insel – Erlebnis Pur

Schottland und Irland - so ähnlich und doch so verschieden. Zwei Hauptstädte, Edinburgh und Dublin, aber auch zweimal Natur pur - Highlands und die Isle of Skye, die Cliffs of Moher und die Dingle Halbinsel. Ob Whisky oder Guinness, Loch Ness oder Kilkenny Castle...- kommen Sie mit auf Entdeckungstour.

1. Tag:

Anreise nach Edinburgh: Nach der Ankunft werden Sie mit einem Taxi Shuttle vom Airport zum Hotel gebracht. Mitten im Zentrum gelegen, werden Sie die kommenden drei Nächte in einem Stadthotel wohnen.

Lassen Sie den Tag entspannt mit einem Spaziergang über die Royal Mile und Princes Street ausklingen und besuchen Sie am Abend, it`s Scotland, einen Pub.

2. Tag:

Stadtrundfahrt, Edinburgh Castle und Royal Yacht Britannia: Der Tag beginnt mit einer Hop on - Hop off Stadtrundfahrt im Sightseeing Bus mit Audioguide bei der Sie bekannte und unbekannte Seiten von Edinburgh kennen lernen werden. Unterbrechen Sie die Rundfahrt im Hafen von Leith, um die köngliche Yacht The Royal Yacht Britannia zu besichtigen.
Am Nachmittag besuchen Sie Edinburgh Castle. Dieses gilt als eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands und steht im Zentrum von Edinburgh auf dem Castle Rock.

3. Tag:

The Holyrood Palace, Glenkinchie Distillery und die Edinburgher Unterwelt: Edinburgh hat aber noch mehr zu bieten. Der Holyrood Palace ist der schottische Sitz der Queen und ebenso zu besichtigen wie die Glenkinchie Distillery vor den Toren der Stadt. Ein Shuttle Bus der Distillery übernimmt den Transfer, so dass Sie die Tour und die Verkostung unbeschwert geniessen können. Ein Tipp für den Abend - unternehmen Sie eine ghost and mystery Tour in Edinburghs Vergangenheit.

4. Tag:

Edinburgh - Pitlochry - Cairngorm Mountains – Inverness: Sie werden vom Taxi abgeholt und zur Mietwagenstation gebracht. Danach starten sie in Richtung Norden und verlassen die Hauptstadt über die Forth Road Bridge. Das erste Etappenziel ist Pitlochry, das geographische Zentrum von Schottland. Danach machen Sie einen Stopp im Cairngorm Nationalpark. Fahren Sie mit der Mountain Railway auf die 1.097 Meter hoch gelegene Bergstation. Am Nachmittag erreichen Sie ihr Ziel. Inverness versprüht den Charme und das Lebensgefühl der Highlands und besticht durch seine Vielfältigkeit und Freundlichkeit der Menschen. Hier werden Sie die kommenden beiden Nächte in einem 4* Guesthouse wohnen.

5. Tag:

Stones of Clava - Lantern of the North und Loch Ness: Entlang der Nordostküste gibt es einiges zu entdecken. Machen Sie als erstes einen Abstecher nach Culloden. Die Stones of Clava und die Clava Cairns gehören zu den wichtigsten prähistorischen Denkmälern Schottlands. Danach fahren Sie nach Elgin. Hier steht ´The Lantern Of The North`, die Ruine der Elgin Cathedral. Das achteckige Kapitelhaus der Kathedrale war in Schottland einzigartig. Unweit von Inverness liegt Loch Ness. Der zweitgrößte See Schottlands ist wohl auch der berühmteste. Besuchen Sie eines der beiden ´Exhibiton Centres`, bevor Sie im Anschluss nach Drumnadrochit fahren und Urquhart Castle am Ufer von Loch Ness besichtigen.

6. Tag:

Dunrobin Castle - John o`Groats - Nordküste – Durness: Fahren Sie auf einer Nebenstrasse über den sog. ´Millionaires View`, entlang der Ostküste, nach Golspie. Hier liegt Dunrobin Castle, ein märchenhaft gestaltetes Schloss des Dukes of Sutherland mit seiner Falknerei. Nach der Besichtigung fahren Sie danach an der Ostküste entlang nach Norden bis John o’ Groats, ein Ort an der Nordostspitze Schottland und dann an der Nordküste entlang, mit einem Stopp in Mey, hier befindet sich Castle of Mey, die Sommerresidenz von Queen Mum über single track roads nach Westen. In Durness werden Sie die kommenden beiden Nächte in einem 3* Hotel mit Pub wohnen.

7. Tag:

Durness - Smoo Cave - Cape Wrath und viel Natur: Durness gehört zu den besonderen Flecken Schottlands. Entdecken Sie die Strände von Durness und Balnakeil, und tauchen Sie in die Welt des (Schokoladen) - Trüffels ein. Smoo Cave mit seinem unterirdischen Wasserfall, ein Highlight. Mit einem Schlauboot und unter Führung eines Geologen kann man die Höhle besichtigen. Cape Wrath im äussersten Westen. Das Kap kann entweder zu Fuß oder mit der Passagierfähre über den Kyle of Durness erreicht werden. Die Anreise zum Leuchtturm, von knapp 18 Kilometern, führt durch eine einsame und nahezu unbewohnte Region. Am Kap selbst steht ein Leuchtturm, der 1828 erbaut wurde und bis 1998 bemannt war.

8. Tag:

Durness - Eilean Donan Castle - Isle of Skye: Fahren Sie die Westküste entlang zur Isle of Skye. Machen Sie unterwegs einen Stopp für den Besuch der unbewohnten Vogelinsel Handa, die zur Beobachtung von Puffins und für Wanderungen ideal ist. Am Nachmittag erreichen Sie dann Kyle of Lochalsh und Eilean Donan Castle. Vorbei an dieser schottischen Ikone, deren Bild man überall auf der Welt kennt, fahren Sie über die Skye Bridge auf die Isle of Skye. In Broadford, im Süden der Insel, haben wir für die kommenden drei Nächte ein Doppelzimmer in einem 4 * B&B / Guesthouse ausgesucht.

9. / 10.Tag:

Natur und Erlebnis pur - Die Isle of Skye: Die Insel des Nebels, wie die Isle of Skye im gälischen heisst, bietet fast unerschöpflich viele Möglichkeiten für einen Aufenthalt. Ob ein Ausflug in den Süden der Insel, genannt ´Garten von Skye`, wo es auch mehrere gut erhaltene Brochs gibt, ob eine Besichtigung von Dunvegan Castle, die Talisker Distillery oder die Uig Pottery. Nicht zuletzt ist auch eine mehrstündige Wanderung ´Quiraing` ein Vorschlag, die in Portree im Norden der Insel startet. Apropos Portree, die Hauptstadt von Skye ist ebenfalls einen Besuch wert. - Lassen Sie hier an einem besonderen Ort der Insel einfach die Seele baumeln.

11. Tag.

Skye zurück aufs Festland - Von Broadford nach Fort William: Verlassen Sie Skye mit der Fähre. In Armadale legt die Fähre ab, die Sie in 30 Minuten Fahrzeit nach Mallaig, einem kleinen Fischerdorf, bringt. Fahren Sie entlang der ´Harry Potter Bahnstrecke`, unter dem Glenfinnan Viadukt hindurch, nach Fort William. Das Glenfinnan Viadukt, welches Sie als Motiv auf einigen schottischen £ 10 Geldnoten finden, ist auch aus etlichen Harry Potter Verfilmungen bekannt. Dann erreichen Sie Fort William, die grösste Stadt der westlichen Highlands am Ufer von Loch Linnhe. Hier haben wir ein 3* Hotel für die kommenden beiden Nächte ausgesucht.

12. Tag:

Ben Nevis - Loch Linnhe und mehr - entdecken Sie die Region: Nicht weit vom Ortskern entfernt finden Sie Ben Nevis, den höchsten Berg Grossbritanniens. Bei gutem Wetter lohnt sich eine Fahrt mit Großbritanniens einziger Kabinenseilbahn auf den ca. 655m hohen Aonach Mor. Von dort kann man die Aussicht bis hin zu den Inneren Hebriden und der Insel Skye genießen.

Oder aber besuchen Sie Neptuns Staircase, eine Ansammlung von sechs Schleusen, oder machen Sie eine Bootstour auf Loch Linnhe … Sie haben die Wahl.

13. Tag:

Der Kreis schliesst sich - Von den Highlands nach Glasgow: Fahren Sie durch Glen Coe, einem Tal, das durch das Massaker der Campbells an Ihren Urfeinden, den Mitgliedern des Clan Macdonald, traurige Berühmtheit erlangt hat und am Ufer des Loch Lomond entlang zunächst nach Stirling. Die mittelalterliche Altstadt entwickelte sich um die große Burg herum, welche immer noch das Stadtbild beherrscht. Stirling war in früheren Jahrhunderten schon einmal die Hauptstadt von Schottland, erhielt aber erst anlässlich des 50-jährigen Thronjubiläums Königin Elisabeths II. im Jahr 2002, die heutigen Stadtrechte. Nun ist es nicht mehr weit bis Glasgow, wo Sie die kommenden beiden Nächte in einem 3* Hotel im Zentrum wohnen werden.

14. Tag:

Sightseeing - St. Mungo Cathedral und Friedhof Necropolis: Starten Sie den heutigen Tag am besten mit einer Stadtrundfahrt. Glasgow ist die größte Stadt Schottlands und die drittgrößte Stadt des Vereinigten Königreichs. Um 80 n. Chr. besiedelten Römer den Ort, der damals Cathures hieß. Durch den Schiffsverkehr über den Clyde, wurde Glasgow zu einem idealen Handelszentrum von Tabak und Zucker. Da zudem ein Überfluss an Kohle und Eisen bestand, wurde Glasgow eine Industriestadt und durch die industrielle Revolution zu einer der reichsten Städte der damaligen Welt.

Ein Tipp: Besuchen Sie die gotische Kathedrale St. Mungo und den Friedhof Necropolis!

15. Tag:

Von einer Insel zur anderen - Von Schottland nach Irland: Im Laufe des Vormittags verlassen Sie Glasgow und fahren zum Airport Edinburgh. Nach Rückgabe des Leihwagens fliegen Sie nach Dublin, dort übernehmen Sie nach der Ankunft Ihren anderen Leihwagen und fahren in Richtung Westen, bis Sie Galway erreichen. Die Stadt gibt sich ungezwungen. Eher klein, verströmt sie mit ihrer lässigen Lebenseinstellung eine besondere Atmosphäre. Gleichzeitig ist sie stolz auf ihr reiches historisches Erbe und blühendes kulturelles Leben. Ein Spaziergang entlang Galway Bay ist ebenso ein Erlebnis, wie die einheimische Spezialität - Austern mit Guinness.

Hier werden Sie die kommenden beiden Nächte in einem 3* Guesthouse wohnen.

16. Tag:

Connemara Nationalpark und Kylemore Abbey - die irische Westküste: Ein Tagesausflug zum Connemara Nationalpark steht heute auf dem Programm. Der Park liegt in der Nähe von Letterfrack und umfaßt ein Gebiet von etwa 2000 ha in einer wunderschönen Landschaft an den Hängen der Twelve Bens, in der noch viele wildlebende Tiere zu finden sind. Zu den Anziehungspunkten gehören Ausstellungen, Naturlehrpfade und eine audiovisuelle Präsentation. Weiter geht es zur Kylemore Abbey, einem Schloß aus viktorianischer Zeit im Tudor-Stil, welches malerisch von den Twelve Bens, mehreren über 700m hohen Bergen umgeben ist. Heute wird es von Bendektinerinnen bewohnt, die liebevoll die Wald-Kapelle und den viktorianischen Garten restauriert haben.

17. Tag:

An der Küste entlang nach Südwesten in den County Kerry: Fahren Sie weiter in Richtung Süden und erleben Sie zwei Highlights. Die baumlose, steinige Karstlandschaft des Burren ist einzigartig und für seine seltene Flora berühmt. 1.100 der in Irland beheimateten Pflanzenarten sind in dem 250 qkm großen Nationalpark zu finden. Schon nach wenigen Metern drängt sich das Bild einer Mondlandschaft auf. Die Cliffs of Moher sind die bekanntesten Steilklippen Irlands, die an vielen Stellen nahezu senkrecht aus dem atlantischen Ozean ragen, über 200 m hoch sind und sich über eine Länge von über acht Kilometern erstrecken. In Killarney werden Sie dann die beiden kommenden Nächte in einem Guesthouse wohnen.

18. Tag:

Was Schottland Skye, ist Irland Dingle: Nach dem Frühstück fahren Sie zur Dingle Halbinsel, die im nördlichen Teil der Grafschaft Kerry gelegen ist. Genießen Sie hier die abwechslungsreiche Landschaft mit Bergen und Klippen sowie eiszeitlichen Tälern und Seen. Zudem befinden sich hier noch viele prähistorische und frühchristliche Überreste. Die Küstenstrasse führt an langen unberührten Sandstränden vorbei, wie Inch Strand, wo Ryan’s Tochter verfilmt wurde, durch den Fischerhafen von Dingle, bekannt für seine Fischrestaurants, und nach Slea Head, dem westlichsten Punkt Europas. Besuchen Sie das Gallarus Oratory, eine der besterhaltenen frühen irischen Kirchen, die die Form eines umgedrehten Boots hat, und die romantische Kirche von Kilmalkedar.

19. Tag:

Von West nach Ost und ganz in den Süden: Bantry - DrombegCork, das ist die Route. Entlang einiger Fischerdörfer an der Südküste fahren Sie bis Bantry, wo die Gartenanlagen des Bantry Houses mit seinen 7 Terrassen und der Treppe ein Highlight ist. Entstanden nach Entwürfen des 2. Earls of Bantry, der den Kontinent bereist hatte und das Gesehene in seinem eigenen Garten umsetzen wollte. Danach erreichen Sie den Steinkreis von Drombeg, der aus 17 eng beieinander stehenden Steinen mit einem Durchmesser von mehr als neun Metern besteht. Ein Stein liegt flach und wird als `Opfertisch` bezeichnet. In Cork haben wir dann für Sie ein 3* Hotel in der City ausgesucht.

20. Tag:

Von Süd nach Nord, quer durch Irland: Besichtigen Sie Cork, bevor Sie in Richtung Dublin starten. Cork, zweitgrößte Stadt der Republik Irland ist noch heute ein bedeutender Seehafen. Von hier aus wurden im vergangenen Jahrhundert hunderte von Tonnen gesalzene irische Markenbutter in alle Teile der Welt verschifft. Dieser Teil der Geschichte lässt sich im Butter - Museum bewundern. Machen Sie einen Stopp im mittelalterlichen Städtchen Kilkenny. Majestätisch überragen die Gemäuer des Kilkenny Castle die Stadt. Besuchen Sie das Kilkenny Design Centre, wo irisches Kunsthandwerk in den ehemaligen Ställen des Schlosses angeboten wird.

In Dublin angekommen, werden Sie zwei Nächte in einem 3* Hotel in der City wohnen.

21. Tag:

Sightseeing und mehr ... - Dublin: Unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt bei der Sie feststellen werden, dass Dublin zweigeteilt ist. Die Nordseite mit vielen Sehenswürdigkeiten, die Südseite mit ihren georgianischen Plätzen und den berühmten farbigen Türen, sowie der Modestraße Grafton Street. Weitere Tipps für den Tag: St. Patrick’s Cathedral, die 1213 erbaut wurde und heute die größte Kathedrale ist, sowie das Trinity College, die älteste Universität Irlands. In der Bibliothek befindet sich neben dem berühmten Book of Kells, das um 800 entstanden ist, mehr als 200.000 weitere Manuskripte. Der Besuch eines weiteren Wahrzeichens ist ein Muss: Guinness. Eine Kostprobe des frischgezapften Guinness wird nicht fehlen.

22. Tag:

Dublin City - Dublin Airport: Heute heisst es leider Abschied nehmen. Mit den Eindrücken von zwei Ländern und drei Wochen Entdeckungsreise fahren Sie zurück zum Airport. Nach Rückgabe des Leihwagens fliegen Sie zurück nach Hause.

Preis für zwei Personen:

1. Januar - 31. Dezember ab € 5430.-

Leistungen

Im Preis enthalten

  • 3 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 3 * Hotel in der City von Edinburgh
  • 2 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 4 * Guesthouse in Inverness
  • 2 x Übernachtung in einem 3 * Pub Hotel in Durness
  • 3 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 4 * Guesthouse in Broadford
  • 2 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 3 * Hotel in Fort William
  • 2 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 3 * Hotel in der City von Glasgow
  • alle Übernachtungen in Zimmern mit Bad / Dusche und WC, sowie incl. Frühstück
  • Taxitransfer Airport - Hotel
  • Taxitransfer Hotel - Mietwagen Verleihstation
  • 11 Tage Mietwagen Kompaktklasse, VW Polo oder vergleichbar, incl. aller Meilen, zwei Fahrern und Vollkasko ohne Selbstbeteiligung in Schottland
  • Calmac Ferries Armadale - Mallaig
  • Flug Edinburgh - Dublin, incl. 20kg Freigepäck pro Person
  • 2 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 3* B&B in Galway
  • 2 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 3* Guesthouse in Killarney
  • 1 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 3* Hotel in Cork
  • 2 x Übernachtung in einem Doppelzimmer in einem 3* Hotel in Dublin
  • alle Übernachtungen in Zimmern mit Bad / Dusche und WC, sowie incl. Frühstück
  • 8 Tage Mietwagen Kompaktklasse, VW Polo oder vergleichbar, incl. aller Meilen, zwei Fahrern und Vollkasko ohne Selbstbeteiligung in Irland
  • Reiseführer Schottland und Irland
  • Stadtplan Edinburgh und Dublin
  • Reisesicherungsschein
  • Die in Deutschland vorgeschriebenen Versicherungen

Nicht enthalten:

  • An- und Abreise
  • Benzin für die Leihwagen
  • weitere Mahlzeiten
  • Eintritte

Hinweis:

Die Reise kann auch NUR für Schottland oder Irland gebucht werden